Wir über uns
Presse
Unterschriftslisten
Spendenprojekte
Projekt NORD-IRAK (Yeziden und Christen)
> 12.07.2015
Projekt TUR ABDIN (Türkei)
15.05.2011 - TÜRKEI
14.04.2011 - TÜRKEI
23.02.2009 - TÜRKEI
15.10.2008 - TÜRKEI
BUCHVORSTELLUNGEN
> "Der islamische Faschismus"
> "Krieg oder Frieden - Die arabische Revolution und die Zukunft des Westens"
> "Der Untergang der islamischen Welt"
> "Kuxing - Folter in Tibet"
E-Mail-Aktionskreis
04.12.2017 - IRAN
27.11.2017 - VR CHINA
19.11.2017 - PAKISTAN
12.11.2017 - VENEZUELA
22.10.2017 - KAMBODSCHA
15.10.2017 - TÜRKEI
08.10.2017 - KAMERUN
01.10.2017 - SUDAN
24.09.2017 - VR CHINA
17.09.2017 - BURUNDI
09.09.2017 - TADSCHIKISTAN
30.07.2017 - THAILAND
23.07.2017 - VAE / JEMEN
16.07.2017 - TÜRKEI
09.07.2017 - TOGO
02.07.2017 - ÄGYPTEN
26.06.2017 - TIBET / VR CHINA
18.06.2017 - INDONESIEN
27.05.2017 - Vereinigte Arabische Emirate
14.05.2017 - ERITREA
01.05.2017 - MYANMAR (Birma)
24.04.2017 - LEBENSRECHT
26.03.2017 - LEBENSRECHT
19.03.2017 - IRAN
12.03.2017 - KASACHSTAN
05.03.2017 - SYRIEN
18.02.2017 - SYRIEN
12.02.2017 - MYANMAR (BIRMA)
05.02.2017 - ASERBAIDSCHAN
29.01.2017 - BANGLADESH
22.01.2017 - MYANMAR (BIRMA)
15.01.2017 - TIBET
08.01.2017 - VR CHINA
10.12.2016 - MALAWI
29.11.2016 - NORD-IRAK
22.11.2016 - SUDAN
13.11.2016 - BRASILIEN
06.11.2016 - IRAN
29.10.2016 - MALAYSIA
23.10.2016 - SAUDI-ARABIEN
09.10.2016 - VIETNAM
03.10.2016 - JEMEN
26.09.2016 - NORWEGEN
11.09.2016 - KIRGISIEN
04.09.2016 - VR CHINA / TIBET
27.08.2016 - NAURU
24.07.2016 - INDONESIEN
10.07.2016 - KOLUMBIEN
19.06.2016 - KUBA
11.06.2016 - MEXIKO
29.05.2016 - Kriegsverbrechertribunal für IS-Täter
22.05.2016 - VR CHINA
14.05.2016 - IRAN
01.05.2016 - TÜRKEI
10.04.2016 - VR CHINA / TIBET
22.03.2016 - IRAN
13.03.2016 - INDIEN
06.03.2016 - ÄGYPTEN
28.02.2016 - KRIM / RUSSLAND
21.02.2016 - LAOS
14.02.2016 - USA
07.02.2016 - ÄTHIOPIEN
31.01.2016 - VIETNAM
23.01.2016 - LEBENSRECHT / IRAN
17.01.2016 - TIBET
10.01.2016 - IRAN
13.12.2015 - VR CHINA
29.11.2015 - INDIEN
22.11.2015 - VR CHINA
08.11.2015 - INDONESIEN
02.11.2015 - VENEZUELA
27.09.2015 - ZIMBABWE
06.09.2015 - VR CHINA
16.08.2015 - VIETNAM
14.07.2015 - IRAN
11.07.2015 - INDONESIEN
06.07.2015 - GAMBIA
28.06.2015 - SUDAN
31.05.2015 - PAKISTAN
10.05.2015 - ASERBAIDSCHAN
01.05.2015 - VR CHINA / TIBET
25.04.2015 - MAROKKO
19.04.2015 - MEXICO
23.02.2015 - SCHWEDEN
08.02.2015 - VR CHINA / HAMBURG
01.02.2015 - MAURETANIEN
18.01.2015 - PAKISTAN
29.12.2014 - USA
14.12.2014 - USBEKISTAN
30.11.2014 - EUROPA
23.11.2014 - ÄGYPTEN
09.11.2014 - ASERBAIDSCHAN
21.09.2014 - CUBA
07.09.2014 - ASERBAIDSCHAN
   
 

Heute möchten wir Ihre Aufmerksamkeit auf zwei Ereignisse lenken: Den Tod der engagierten Lebensrechtlerin Johanna Gräfin von Westphalen sowie die Freilassung des iranischen evangelischen Pastors Saeed Abedini.


Quelle: Informationsdienst der evangelischen Allianz, www.idea.de

Die christliche Lebensrechtlerin Johanna Gräfin von Westphalen (Meschede) ist am 21. Januar 2016 im Alter von 79 Jahren gestorben.


Die sechsfache Mutter wurde 1985 zur ersten Vorsitzenden der von ihr mitbegründeten „Christdemokraten für das Leben“ (CDL) gewählt. 17 Jahre habe sie diese Verantwortung unermüdlich durch viele Kontroversen getragen, heißt es in einem Nachruf der CDL. Sie habe neben hohem Respekt und Anerkennung auch viel Kritik und vehemente Ablehnung in Politik, Kirche und Gesellschaft erfahren. Bis zuletzt hat sich die Gräfin laut der jetzigen CDL-Vorsitzenden Mechthild Löhr (Glashütten/Taunus) an vorderster Stelle für das Lebensrecht ungeborener Kinder eingesetzt. Sie habe Abtreibung immer als Verletzung der Menschenwürde bezeichnet und schon vor Jahrzehnten vor den weitreichenden Folgen für Familie und Gesellschaft gewarnt.

Die Katholikin war auch Gründerin und Vorsitzende der Stiftung „Ja zum Leben“ (Meschede), die Schwangeren in Not hilft. Mit dem von der Stiftung vergebenen Preis wurden auch Lebensrechtler in der evangelikalen Bewegung ausgezeichnet. Die Gräfin, die dem CDU-Landesvorstand in Nordrhein-Westfalen angehörte, engagierte sich darüber hinaus auch in der Schulpolitik, der katholischen Elternschaft Deutschlands, im katholischen Hilfswerk „Kirche in Not“ und der kirchlichen Sozialarbeit.

Für ihren Einsatz erhielt sie das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse. Ihr Großonkel war Kardinal Clemens August Graf von Galen (1878-1946), der im 3. Reich öffentlich gegen die Tötung sogenannten „lebensunwerten Lebens“ auftrat.

> Der Arbeitskreis Menschenrechte (AKM) hat mehrfach zur Unterstützung von Initiativen aufgerufen, die von Gräfin von Westphalen mitinitiiert worden waren.

                                                            + + + + + +


Quelle: Internationale Gesellschaft für Menschenrechte / IGFM, www.igfm.de

Die Islamische Republik Iran hat am Samstag, dem 16. Januar 2016, Pastor Saeed Abedini und drei weitere politische Gefangene freigelassen. Alle besaßen neben der iranischen auch die US-amerikanische Staatsangehörigkeit.


Zu den Freigelassenen gehört auch der „Washington Post“-Journalist Jason Rezaian. Die iranischen Behörden hielten Pastor Abedini seit 2012 gefangen, weil er vom Islam zum Christentum übergetreten war und christliche Hauskreise besucht hatte. Die IGFM setzte sich zusammen mit Abedinis Ehefrau Naghmeh intensiv für seine Freilassung ein. Der Arbeitskreis Menschenrechte (AKM) rief am 29.09.2013 zu seiner Freilassung auf.

> Wir danken alle, die sich an den Appellen zu seiner Freilassung beteiligt haben.