Wir über uns
Presse
Unterschriftslisten
Spendenprojekte
Projekt NORD-IRAK (Yeziden und Christen)
> 12.07.2015
Projekt TUR ABDIN (Türkei)
15.05.2011 - TÜRKEI
14.04.2011 - TÜRKEI
23.02.2009 - TÜRKEI
15.10.2008 - TÜRKEI
BUCHVORSTELLUNGEN
> "Der islamische Faschismus"
> "Krieg oder Frieden - Die arabische Revolution und die Zukunft des Westens"
> "Der Untergang der islamischen Welt"
> "Kuxing - Folter in Tibet"
E-Mail-Aktionskreis
26.03.2017 - LEBENSRECHT
19.03.2017 - IRAN
12.03.2017 - KASACHSTAN
05.03.2017 - SYRIEN
18.02.2017 - SYRIEN
12.02.2017 - MYANMAR (BIRMA)
05.02.2017 - ASERBAIDSCHAN
29.01.2017 - BANGLADESH
22.01.2017 - MYANMAR (BIRMA)
15.01.2017 - TIBET
08.01.2017 - VR CHINA
10.12.2016 - MALAWI
29.11.2016 - NORD-IRAK
22.11.2016 - SUDAN
13.11.2016 - BRASILIEN
06.11.2016 - IRAN
29.10.2016 - MALAYSIA
23.10.2016 - SAUDI-ARABIEN
09.10.2016 - VIETNAM
03.10.2016 - JEMEN
26.09.2016 - NORWEGEN
11.09.2016 - KIRGISIEN
04.09.2016 - VR CHINA / TIBET
27.08.2016 - NAURU
24.07.2016 - INDONESIEN
10.07.2016 - KOLUMBIEN
19.06.2016 - KUBA
11.06.2016 - MEXIKO
29.05.2016 - Kriegsverbrechertribunal für IS-Täter
22.05.2016 - VR CHINA
14.05.2016 - IRAN
01.05.2016 - TÜRKEI
10.04.2016 - VR CHINA / TIBET
22.03.2016 - IRAN
13.03.2016 - INDIEN
06.03.2016 - ÄGYPTEN
28.02.2016 - KRIM / RUSSLAND
21.02.2016 - LAOS
14.02.2016 - USA
07.02.2016 - ÄTHIOPIEN
31.01.2016 - VIETNAM
23.01.2016 - LEBENSRECHT / IRAN
17.01.2016 - TIBET
10.01.2016 - IRAN
13.12.2015 - VR CHINA
29.11.2015 - INDIEN
22.11.2015 - VR CHINA
08.11.2015 - INDONESIEN
02.11.2015 - VENEZUELA
27.09.2015 - ZIMBABWE
06.09.2015 - VR CHINA
16.08.2015 - VIETNAM
14.07.2015 - IRAN
11.07.2015 - INDONESIEN
06.07.2015 - GAMBIA
28.06.2015 - SUDAN
31.05.2015 - PAKISTAN
10.05.2015 - ASERBAIDSCHAN
01.05.2015 - VR CHINA / TIBET
25.04.2015 - MAROKKO
19.04.2015 - MEXICO
23.02.2015 - SCHWEDEN
08.02.2015 - VR CHINA / HAMBURG
01.02.2015 - MAURETANIEN
18.01.2015 - PAKISTAN
29.12.2014 - USA
14.12.2014 - USBEKISTAN
30.11.2014 - EUROPA
23.11.2014 - ÄGYPTEN
09.11.2014 - ASERBAIDSCHAN
21.09.2014 - CUBA
07.09.2014 - ASERBAIDSCHAN
24.08.2014 - IRAN
17.08.2014 - ECUADOR
22.06.2014 - LAOS
15.06.2014 - VR CHINA / TIBET
09.06.2014 - MEXIKO
01.06.2014 - SUDAN
10.05.2014 - IRAN
05.05.2014 - KUBA
27.04.2014 - ÄGYPTEN
05.04.2014 - USBEKISTAN
30.03.2014 - VR CHINA
23.03.2014 - LEBENSRECHT
09.03.2014 - MAURETANIEN
15.02.2014 - BELGIEN
02.02.2014 - VR CHINA
25.01.2014 - NIGERIA
11.01.2014 - MAROKKO
01.12.2013 - IRAN
17.11.2013 - IRAN
03.11.2013 - RUANDA
13.10.2013 - VR CHINA
06.10.2013 - PAKISTAN
   
 


Quelle: Hoffnungszeichen e.V., www.hoffnungszeichen.de

„I have a dream“ - „Ich habe einen Traum“, sind wohl die bekanntesten Worte des Bürgerrechtlers Martin Luther King.  Einen Traum hat Xu Zhiyong auch. „Ich wünschte, unser Land wäre ein freies und glückliches“, wie er 2009 im Magazin Esquire schrieb. Für die Arbeit an der Umsetzung dieses Wunsches wird er die kommenden vier Jahre im Gefängnis sitzen.

Einst wurde er zu den „Top-Ten-Juristen“ von China gezählt, wie die Süddeutsche Zeitung berichtet; doch das ist 12 Jahre her. Mit der 2012 gegründeten Neuen Bürgerbewegung, die eine lose Zusammensetzung von Aktivisten im ganzen Land ist, setzt sich der promovierte Jurist und Hochschullehrer im Rahmen von friedlichen Demonstrationen u.a. für die Rechte auf Bildung für Kinder von Wanderarbeitern ein und ruft Funktionäre zur Veröffentlichung ihrer Vermögen auf. Am 26. Januar 2014 wurde er nun wegen der „Organisation einer Menschenmenge mit dem Ziel der Störung der öffentliche Ordnung“ verurteilt.

Während des Verfahrens schwieg Xu Zhiyong - als Protest gegen seine Anklage und weil ihm das Gericht verwehrt hatte, Zeugen zu laden oder die Anklage zu vernehmen. Sein Anwalt Zhang Qingfang beurteilt die Verurteilung als „illegal, unangemessen und unfair“. Journalisten und Diplomaten, die dem Prozess beiwohnen wollten, wurden sogar aus der Umgebung des Gerichtsgebäudes verwiesen. Raphael Droszewski, Vertreter der Europäischen Union (EU) in China, sagte laut The Guardian: „Die EU ist zutiefst besorgt über den Fall Xu Zhiyong.“

Besonders hervorstechend sind Zhiyongs Bemühungen, gegen die Korruption von Politikern des Landes vorzugehen. Eigentlich ist dies eingroßes Anliegen des chinesischen Staats- und Parteichefs Xi Jinping. Auch wenn - wie Spiegel Online berichtet - von Januar bis November 2013 in „27.000 Fällen Ermittlungen wegen des Verdachts der Bestechlichkeit aufgenommen“ wurden, so stehen dem die Verurteilung Zhiyongs sowie Ausweisung mehrerer Journalisten der New York Times, die über Korruptionsskandale führender Politiker berichtet hatten, gegenüber. Die Tatsache, das Zhiyong nur vier anstatt des Höchststrafmaßes von fünf Jahren Haft erhalten hat, wird als taktischer Zug gewertet. Nicholas Bequelin von der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch sagt, es solle so aussehen, als habe das Gericht das Urteil abgewogen; als wäre es nicht vom Staat vorgegeben.


>>> Bitte setzen Sie sich für die unverzügliche Freiassung von Xu Zhiyong ein, indem Sie das nachfolgende Schreiben kurzfristig an die genannten Stellen schicken.

+ + + + +




Für Aktionskreis-Teilnehmer in Österreich und in der Schweiz:




ÖSTERREICH:




>>> Botschaft der VR China, Metternichgasse 4, A-1030 Wien, Fax: (+43 / 1) 713 68 16, E-Mail: chinaemb_at@mfa.gov.cn 




>>> Außenministerium, Ballhausplatz 2, A-1014 Wien, Fax: +43 (5) 011590, E-Mail: einlaufstelle@bmaa.gv.at 






SCHWEIZ:




>>> Botschaft der VR China, Kalcheggweg 10, CH-3006 Bern, Fax: 031-351 4573, E-Mail: china-embassy@bluewin.ch 




>>> Eidgenössisches Department für auswärtige Angelegenheiten, Bundeshaus West, CH-3003 Bern, Fax: +41 (0)31 323 40 01, E-Mail: info@eda.admin.ch 






+ + + + +

His Excellency
Mr. XI Jingping
President of the People’s Republic of China
The State Council General Offiche
2 Fuyoujie, Xichengqu
Beijingshi 100017
People’s Republic of CHINA

E-Mail: english@mail.gov.cn,
gov@govonline.cn
Fax: (00 86) 10 6238 1025



Your Excellency,

I would like to draw your attention to the case of Mr. Xu Zhiyong. The jurist stood up against corruption and for the civil rights in your country.

In January 2014 he had been condemned to a 4 years’ imprisonment. According to international press reports it had been an unfair trial.

Therefore I ask you to use all your influence for his immediate release.

Yours respectfully,






TRANSLATION / ÜBERSETZUNG:

Erlauben Sie mir, Ihre Aufmerksamkeit auf das Schicksal von Herrn Xu Zhiyoung zu lenken. Der Jurist engagierte sich gegen Korruption und für die Bürgerrechte in Ihrem Land.

Im Januar 2014 wurde zu einer 4-jährigen Gefängnisstrafe verurteilt. Internationalen Presseberichten zufolge war sein Prozess unfair gewesen.

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, all Ihren Einfluss für seine sofortige Freilassung zu nutzen.




COPIES:


>>>  Botschaft der VR China, Märkisches Ufer 54, D-10179 Berlin, Fax: 030-27588 221,
E-Mail: chinaemb_de@mfa.gov.cn, botschaftchina@yahoo.de, info@china-botschaft.de   

>>> Auswärtiges Amt, Berlin, Fax: 03018-17-3402, E-Mail: poststelle@auswaertiges-amt.de



>>> Deutscher Bundestag, Ausschuss für Menschenrechte und Humanitäre Hilfe, Fax: 030-227-36051, E-Mail: menschenrechtsausschuss@bundestag.de