Arbeitskreis Menschenrechte (AKM)

- Working Group for Human Rights -

KOLUMBIEN: Menschenrechtlerin Danelly Estupinan bedroht
Quelle: Hoffnungszeichen e.V., www.hoffnungszeichen.de 


Die Bedrohung ist immer fühlbar, die Angst ein ständiger Begleiter. Autos, die langsam hinter dem eigenen herfahren, Unbekannte, die das Wohnhaus halb versteckt beobachten, Gerüchte über Kopfgelder und Todeslisten, und zuletzt, am 6. Juli 2019, ein Einbruch in die Wohnung: Danelly Estupinan ist diesem Terror seit Monaten ausgesetzt.

Und sie weiß, dass es keine Hirngespinste sind. Sie ist eine Menschenrechtsverteidigerin, und sie lebt laut der Stiftung „Frontline Defenders“ im für Menschenrechtsaktivisten gefährlichsten Land der Welt. Laut Angaben der kolumbianischen Organisation „Somos Defendsores“ kam es allein zwischen Januar und März 2019 zu 234 Angriffen auf Menschenrechtsverteidiger, in 207 Fällen wurden sie bedroht, 25 Menschen wurden getötet. 


Danelly Estuinan arbeitet für die afrokolumbianische Organisation „Proceso de Comunidades Negras en Colombia“. Zu ihren Aufgaben gehört dabei unter anderem, die Bevölkerung in Schulungen und Aktionen über Menschenrechte und über ihre Rechte bei der Umsetzung großer lokaler Infrastrukturprojekte aufzuklären. Häufig werden, etwas beim Rohstoffabbau oder für industrielle Interessen, die Belange der ansässigen Bevölkerung nicht beachtet. 

Um Danelly Estuinan und andere kolumbianische Menschenrechtsaktivisten wirksam zu schützen, müssen Vorfälle aufklärt, Verantwortliche zu Rechenschaft gezogen und an weiteren Verbrechen gehindert werden.

>>> Bitte helfen Sie mit, dies zu erreichen, indem Sie den nachfolgenden Appell kurzfristig an die genannten Stellen schicken.


+ + + + +


Iván Duque
Presidente de la República
Casa de Narino
Carrera 8 No. 7-26
Bogotá / COLOMBIA

E-Mail: ivanduque@presidencia.gov.co 



Estimado Sr. Presidente:

Con preocupación he tomado conocimiento de las amenazas y ataques contra la activista por los derechos humanos Danelly Estupinan. Entre otras cosas, ella lleva adelante talleres sobre derechos humanos en Buenaventura e intercede en favor de las protección de la población local y del medio-ambiente en la realización de grades proyectos de infraestructura.

Le solicito amablemente que intervenga a favor del esclarecimiento de estos delitos contra Danelly Estupinan y contra todos los demás activistas por los derechos humanos en Colombia que han sido amenazados. Además, con relación a los proyectos de minería, le agradeceré por comprometerse con la protección de la población y del medioambiente.


ÜBERSETZUNG / TRADUCCIÓN:

Mit Sorge habe ich von den Drohungen und Angriffen gegen die Menschenrechtsverteidigerin Danelly Estupinan erfahren. Sie führt u.a. Workshops zu Menschenrechten in Buanaventura durch und setzt sich für den Schutz der lokalen Bevölkerung und der Umwelt bei der Umsetzung großer Infrastrukturprojekte ein. 

Ich fordere Sie höflich auf, sich für die Aufklärung dieser Verbrechen gegen DAnelly Estupinan und gegen alle anderen bedrohten Menschenrechtsaktivisten in Kolumbien einzusetzen. Darüber hinaus bitte ich Sie, sich im Zusammenhang mit Bergbauprojekten für den Schutz der Bevölkerung und der Umwelt zu engagieren.

Atentamente / Hochachtungsvoll




KOPIEN / COPIAS:

>>> Botschaft der Republik Kolumbien, Taubenstr. 23, D-10117 Berlin, Fax: 030-26396125, E-Mail: ealemania@cancilleria.gov.co,

>>> Auswärtiges Amt, Berlin, Fax: 03018-17-3402, E-Mail: buergerservice@diplo.de   
     
>>> Deutscher Bundestag, Ausschuss für Menschenrechte und Humanitäre Hilfe, Vorsitzende: Frau Gyde Jensen, Fax: 030-227-36051, E-Mail: gyde.jensen@bundestag.de